Trauergruppe

Ab 18.10.2017

Mittwochs 19.30-21.30 Uhr  

Auf deutsch und englisch
 


Veränderungen können schmerzhaft sein. Geliebte Menschen verlieren, kann das Leben ins Wanken bringen. Trennung von einem Freund oder einer Partnerin kann das Herz brechen.
Ungerechtigkeiten und Gewalt mitkriegen kann unerträglich sein.

Es kann sich einsam anfühlen zu lernen, mit Verlust umzugehen, wieder und wieder, jedes mal anders. Trauer ist etwas sehr persönliches, und doch haben wir eine Menge gemeinsam.
Bei diesem regelmäßig stattfindenden offenen Treffen geht es um zusammen kommen, Schmerz zeigen, Erlebtes erzählen, einander zuhören, und Loslassen.
Wir sprechen über all das, es gibt aber auch Raum zum Schweigen, Zeit, dem eigenen Leib zuzuhören, um Ruhe zu erleben.

Das Treffen findet immer auf deutsch und auf englisch statt.
Es wird vorausgesetzt, dass alle Teilnehmenden untereinander Differenz und Unterschiedlichkeit auf verschiedenen Ebenen anerkennen und würdigen.

Los geht es um 19.30 Uhr mit einer Körper- Atem- und Bewusstseinsübung. Dies sind Übungen, die jede Person für sich alleine macht, keine Partnerübungen.
Dann gibt es einen Austausch darüber, was die einzelnen Teilnehmenden an diesem Abend beschäftigt. Danach wird je nach Größe der Gruppe zusammen oder in kleineren Kreisen weiter gesprochen.
Zum Abschluss findet wieder eine Körper- Atem- und Bewusstseinsübung statt.

Die Idee ist, dass aus dieser offenen Gruppe heraus eine geschlossene Gruppe entstehen kann, d.h., dass einzelne sich für diese andere Option entscheiden. Weiterhin wird es eine offene Gruppe geben.


https://www.facebook.com/Queere-Trauergruppe-Queer-Mourning-Group-Berlin-Neukölln-155380934977531/

Mourning Group

From October 18th 2017

Wednesday 7.30pm- 9.30pm 

In English and German


Change can be painful. Losing a loved one can shake up our life. Splitting up with a friend or partner can be heart breaking. It can be unbearable to be aware of injustice and violence.

Learning to deal with loss, again and again, different every time, can be lonely. Mourning is personal, and yet there is a lot we share. This regular open meeting is about coming together to show our pain, about sharing experiences, about listening to each other, and about release.
There will be talking, but also space for silence, for listening to your body, for experiencing stillness.

The meetings are in both English and German.
It is required that all participants acknowledge and honor difference and variety on different levels.

Meetings begin at 7.30pm. There will be a body breath and awareness exercise (solo, not with partners).
After that there will be a conversation on what each participant brings along that evening in terms of topics or feelings. Then, more talk, (depending on the size of the group) altogether or in smaller circles.
For the ending there will be another body breath and awareness exercise.

The idea is that there might be a closed group of people who go for that option. There will be an ongoing open group anyways. 

 

https://www.facebook.com/Queere-Trauergruppe-Queer-Mourning-Group-Berlin-Neukölln-155380934977531/